Freitag, 31. Oktober 2014

KUH+DU: Was steckt dahinter?


News zur Petition
Welttierschutzgesellschaft e.V. hat gerade ein Update zur Petition "Bundeslandwirtschaftsminister: Führen Sie tiergerechte Mindeststandards für die Haltung von Milchkühen ein!", die Sie unterschriebnen haben, veröffentlicht.

KUH+DU: Was steckt dahinter?

30. Okt 2014 — Bereits über 100.000 Menschen haben die Petition „für tiergerechte Mindeststandards für die Haltung von Milchkühen“ unterzeichnet. Herzlichen Dank! Wir befinden uns in einem... Weiterlesen
Weiterlesen

Donnerstag, 30. Oktober 2014

Soi Dog Foundation


Petition update
Soi Dog Foundation just posted an update on the petition you signed, Please sign and SHARE this important petition: Thailand's Prime Minister, Stop The Dog Meat Smuggling Trade!.

Thanks for making your voie heard!

Oct 25, 2014 — Thanks again for signing Soi Dog's petition and adding your voice to the chorus of people calling for Thailand's government to crack down on the illegal dog meat trade. By... Read more
Read more

Samstag, 18. Oktober 2014

Sign the Petition to City of Bucoda Washington


 
A message from the leader

Orange for Animal Cruelty Awareness


Posted By: Orange for Animal Cruelty Awareness (campaign leader)
PLEASE SIGN AND SHARE THE PETITION.
We the undersigned demand a full investigation is held on the owner of a severely neglected Dog that was seen in Bucoda Washington.
Photos of the poor Dog can be seen here >> 
Animal advocates' worst fears have been confirmed for a dog they were trying to help in Bucoda, Washington: the dog was allegedly shot by his owner after he was made aware of animal cruelty concerns.
                                    _____________________ 
I SUPPORT ANIMAL ABUSER REGISTERS!
Does an animal abuser live near you? Wouldnt you like to know? 
We need to prevent animal abusers from adopting again!
 



 
 

 

Freitag, 17. Oktober 2014

RAJU

Hallo Manfred, dieser Aufruf wurde vor Kurzem auf Change.org gestartet. Wir dachten, Sie möchten sich vielleicht engagieren?

Lassen Sie Raju, den weinenden Elefanten, in Freiheit leben!


Wildlife SOS
Verhindern Sie, dass sie Raju wieder in ein Leben voller Kummer und stacheliger Ketten zurückschicken! 
Wir haben Raju gerettet, nachdem er um die 50 Jahre angekettet lebte, geschlagen und von Bettlern in Indien gefangen gehalten. Die Geschichte seiner Rettung verbreitete sich rasend schnell online. Der misshandelte Elefant weinte vor Freude, dass er endlich freikam und in der liebevollen Umgebung unserer Elefantenstation leben konnte.
Als wir ihn befreiten war er dem Tod nahe. Er war abgemagert, dem Verdursten nahe und sehr schwach. Trotz seiner Zerbrechlichkeit war er gezwungen worden auf den Strassen zu betteln und wurde ich Ketten mit Stacheln gehalten.
Jetzt versucht die grausame Besitzer, ihn wieder zu bekommen - mit einer Klage am Allahabad-Gericht. Viele von Ihnen haben damals Wildlife SOS geholft, Raju zu befreien und in unsere Obhut zu bringen.
Jetzt brauchen wir erneut Ihre Stimme, damit er weiterhin frei sein kann.
Die Gerichtsverhandlung wurde immer wieder vertagt und obwohl Raju derzeit sicher ist bei unseren Mitarbeitern im Elefantenzentrum in Mathura, kann dass Gericht bereits am 27. Oktober eine Entscheidung treffen (Entscheidung verschoben vom 22. September und 13. Oktober).
Bitte zeichnen Sie, um von dem Uttar Pradesh Ministerium für Wälder und den Regionalregierungen zu fordern: Lasst Raju in Freiheit leben!