Sonntag, 31. Juli 2011

Wiese Tierzuchtbedarf Selent - Malware auf Homepage


                    Aus Sicherheitsgründen von mir verkürzt
Wie ist die gegenwärtige Einstufung von willysy.com/images/banners?
Diese Website ist als verdächtig eingestuft. Das Aufrufen dieser Website kann schädlich für Ihren Computer sein!
Ein Bestandteil dieser Website wurde in den letzten 90 Tagen 1 mal aufgrund verdächtiger Aktivitäten auf die Liste gesetzt.
Welche Befunde hat Google beim Besuch dieser Website festgestellt?
Bei 1 Seite(n) von insgesamt 1 Seiten dieser Website, die wir in den letzten 90 Tagen getestet haben, wurde festgestellt, dass Malware (Schadsoftware) ohne Einwilligung des Nutzers heruntergeladen und installiert wurde. Der letzte Besuch von Google auf dieser Website war am 2011-07-29 und verdächtiger Content wurde auf dieser Website zuletzt am 2011-07-29 gefunden.Malicious software includes 240 scripting exploit(s), 137 trojan(s), 90 exploit(s).

    Freitag, 29. Juli 2011

    Termine rund um Selent

    31.07.2011  (07:00 Uhr)
    Vogel- und Kleintierbörse
    05.08.2011  (15:00 Uhr)
    Seniorennachmittag im Garten von Familie Schütze
    14.08.2011  (10:00 Uhr)
    9.Selenter Oldtimertreffen Dorfplatz
    17.08.2011  (09:00 Uhr)
    Seniorenfahrt, geplanter Termin, noch nicht bestätigt
    20.08.2011  (10:00 Uhr)
    Selenter Woche-90 Jahre TSV Selent
    20.08.2011  (20:00 Uhr)
    Oldieabend im Selenter Hof-Selenter Woche
    21.08.2011  (10:00 Uhr)
    Vereinstag auf dem Schulhof-Selenter Woche
    23.08.2011  (18:00 - 22:00 Uhr)
    TSV Schießwettkämpfe
    26.08.2011  (18:00 Uhr)
    Strandtreff Moltörp
    28.08.2011  (07:00 Uhr)
    Vogel- und Kleintierbörse
    30.08.2011  (18:30 - 22:00 Uhr)
    Pokalschießen der Schützenvereine
    10.09.2011  (14:30 Uhr)
    Schützenumzug
    16.09.2011  (19:30 Uhr)
    Laternenumzug
    30.09.2011  (18:00 Uhr)
    Strandtreff Moltörp

    Mittwoch, 27. Juli 2011

    Tiertransporte in die Türkei: Tierschützer schlagen Alarm

    http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2011/07/147942/
    Deutsch Türkische Nachrichten  |  23.07.11, 13:21  |  12 Kommentare
    Tierschutz-Organisationen haben sich am vergangenen Freitag an die Europäische Union gewandt, um einen Export-Stopp lebender Tiere in die Türkei zu erreichen. Die Umstände unter denen diese transportiert würden, bezeichneten sie als "entsetzlich".

    Machen Sie mit Ihrer Stimme Druck!

    Sagen Sie Nein zu Agrarkraftstoffen, denn:

    Es haben bereits 1959 Menschen an der Aktion teilgenommen. Stimmen auch Sie gegen die Beimischung von Agrarkraftstoffen! Alle gesammelten Unterschriften werden am 21. August 2011 an den Bundesumweltminister überreicht.
    Agrarkraftstoffe führen zu steigenden Nahrungsmittelpreisen. Betroffen sind davon insbesondere Menschen in den Entwicklungsländern!
    Agrarkraftstoffe führen zu Landvertreibungen. Immer mehr Kleinbauern verlieren ihr Land, weil sie den Plantagen für die Energiepflanzenproduktion Platz machen müssen!
    Agrarkraftstoffe sind kein Wundermittel gegen den Klimawandel! Die CO2-Bilanz der Agrarkraftstoffe ist negativ, wenn der gesamte Herstellungsprozess der Kraftstoffe berücksichtigt wird – also auch der Einsatz von Maschinen auf den Feldern und die Nutzung von Kunstdünger und Pestiziden beim Anbau der Energiepflanzen sowie deren Transport.
    Agrarkraftstoffe beschleunigen die Industrialisierung der Landwirtschaft, die Ausweitung Grüner Gentechnik, die Verwendung von Pestiziden und Düngemitteln und den Anbau von Monokulturen.
                        http://inkota.de/agrosprit/mailer/ 

    Freitag, 22. Juli 2011

    Google+ -- Facebook für Erwachsene

    http://www.onurb.net/blog/blog/2011/07/09/google-facebook-fur-erwachsene/
    Nett gemeint, aber aus prinzipiellen Erwägungen registriere ich 
    nicht bei FACEBOOK. Vielleicht mal bei GOOGLE+ :-)

    Registriere dich für Facebook und werde UnsBürgernStinkts FreundIn
    Tritt Facebook bei, um vernetze dich mit freunden, teile Fotos und erstelle dein eigenes Profil.
    Ich bin:
    Geburtstag:

    Selenter See

    Protestaktionen Regenwald

    http://www.regenwald.org:80/

    Donnerstag, 21. Juli 2011

    NABU Naturerbe

    Berlin, 21. Juli 2011

    Lieber Manfred Paukstadt,

    besonders gute Nachrichten bringt Ihnen heute unser Naturerbe-Newsletter im Juli: In dieser Woche wurden weitere 566 Hektar Naturschutzflächen aus dem Nationalen Naturerbe der Bundesregierung in die Obhut der NABU-Stiftung übergeben. Damit sind jetzt wertvolle Lebensräume in zwölf Gebieten in Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt für immer für die Natur bewahrt. Mehr zur aktuellen Flächenübertragung
    Mit diesem Erfolg für die Natur ernten wir einmal mehr die Früchte jahrelanger Vorbereitungen. Wie wir uns im vergangenen Jahr für unsere Naturparadiese eingesetzt haben, legen wir in unserem Jahresbericht für 2010 offen. Sie können ihn ab sofort als Broschüre bestellen oder direkt von unserer Homepage herunterladen. Zum Jahresbericht
    Einen schönen Sommer wünscht Ihnen
    Ihre Bianca Michaelis
    und das Team der NABU-Stiftung Nationales Naturerbe

    Sicherung des Nationalen Naturerbes schreitet voran

    NABU-Stiftung übernimmt weitere 566 Hektar

    Erneut übernimmt die NABU-Stiftung Flächen aus dem Nationalen Naturerbe von der Bundesrepublik. Für die Flächen in zwölf Gebieten in Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern bedeutet dies die dauerhafte Sicherung für die Natur. Mehr

    NABU-Stiftung legt Jahresbericht 2010 vor

    Nationales Naturerbe bringt größten Flächenzuwachs der Stiftungsgeschichte

    Der Jahresbericht der NABU-Stiftung Nationales Naturerbe gibt Auskunft zu Flächenkauf, Naturschutzprojekten und finanzieller Entwicklung der Stiftung. Uns ist es wichtig, dass Sie wissen, wohin Ihr Geld fließt! Mehr

    Auf Schmetterlingspirsch an der Pleiße

    Stiftungswochenende 2011

    Im Juli 2011 lud die NABU-Stiftung Nationales Naturerbe ihre Förderer zu einem Besuch in das Naturparadies Pleißewiesen bei Altenburg ein. Zu Beginn der Schmetterlingsflugzeit bestaunten 25 Naturfreunde die seltenen Wiesenknopf-Ameisenbläulinge, die sich durch eine besondere Lebensweise auszeichnen. Mehr

    Moorwiesen im Biesenthaler Becken

    Helfen Sie bei der Wiederherstellung funktionierender Moore!

    Die Niedermoore im Biesenthaler Becken leiden unter Torfschwund und Artenverlust, seit der einst intakte Wasserhaushalt durch frühere Trockenlegungen massiv gestört wurde. Mit Ihrer Spende helfen Sie uns, jetzt Flächen für die Moorrenaturierung zu sichern. Mehr

    Erster Tag des Schutzgebietsbetreuers

    Einladung zum Erfahrungsaustausch und zum Naturerleben

    Die meisten NABU-Schutzgebiete werden ehrenamtlich betreut. Um untereinander Erfahrungen auszutauschen und wichtige Fragen zur künftigen Naturschutzarbeit zu erörtern, findet am 27. August 2011 der erste Tag des Schutzgebietsbetreuers statt, zu dem Aktive und Interessierte herzlich willkommen sind. Mehr

    Auf Entdeckungstour in Grünhaus

    Grünhaus-Paten besuchen das Naturparadies

    Mit unserem Patenwochenende möchten wir all unseren Grünhaus-Paten die Gelegenheit geben, "ihr" Naturparadies näher kennen zu lernen, die dortige Ruhe und Weite zu erleben, den ersten bereits eingewanderten Arten nachzuspüren und sich über die von uns geleistete Arbeit zur Bewahrung dieser ganz besonderen Landschaft zu informieren. Mehr

    Schmetterlingsparadies erweitert

    Mehr Feuchtwiesen in der Pleißeaue in NABU-Hand

    Dank zahlreicher Spenden konnte die NABU-Stiftung Nationales Naturerbe eine weitere Fläche in der Pleißeaue bei Altenburg erwerben. Hier entsteht ein Naturparadies für die gefährdeten Schmetterlingsarten Heller und Dunkler Wiesenknopf-Ameisenbläuling. Mehr

    Humane Society International



    Mixed news for whales, progress for sharks, and help for lions.
    News and actions from Humane Society International.
    Trouble with links or images? View this message online.
    hsi newsletter campaign update shark
    July 21, 2011
    The world meets for whales
    Whales by Marshall Bruce/istockHSI was in Jersey, Channel Islands, this month for the annual meeting of the International Whaling Commission. Positive outcomes included modernization of the rules with increased transparency, and funding provided (including by HSI) for small cetacean protection.
    Unfortunately, pro-whaling countries staged a walk-out when the vote came up for a whale sanctuary. Wins and losses» Iceland found defiant»
    Victory for sharks
    Shark by Chris Dascher/istockIn a major victory for sharks, Taiwan's national fisheries agency decided to require sharks caught at sea to be landed "fins-naturally-attached" beginning next year.
    Under this policy, fishers will no longer be able to cut the fins off sharks at sea and dump the finless animals back into the ocean to die a slow death. Taiwan sets a trend»
    Innovation saves lions
    Lion by Cay Uwe-Kulzer/istockHSI has teamed up with the Born Free Foundation to build seven bomas in the Tsavo ecosystem, a hotspot for human-lion conflict. These barriers prevent lions from preying on cattle, goats and sheep, making villagers less likely to kill the big cats out of fear or in revenge.
    With lions rapidly disappearing from the wild, every life saved counts. Help for animals and people»
    What's new
    Take Action
    Donate
    share on facebook share on twitter
    © 2011 Humane Society International | All rights reserved | 2100 L Street, NW | Washington, DC 20037 USA
    info@hsi.org | 301-258-3010 | hsi.org
    We are committed to protecting your privacy, so your email address will NEVER be sold, rented, or exchanged. This message was sent to paukstadt@selentia.de. Visit your subscription management page to modify your email communication preferences or update your personal profile. To stop ALL email from Humane Society International, click here (or reply via email with "remove" in the subject line).




    Wer das sieht, trägt nie wieder Wolle - PETA

    Sonntag, 17. Juli 2011

    Mittwoch, 13. Juli 2011

    Schon mal was von BLACK HAT SEO gehört?

    https://www.blackhat.com/
    http://www.interaktiv-net.de/wordpress/2009/03/black-hat-seo-und-die-konsequenzen-einer-bestrafung/

    Protest gegen Agrosprit

    http://www.inkota.de/agrosprit/

    "In den vergangen Jahren wurden die negativen Auswirkungen der Förderung von Agrarkraftstoffen rund
    um den Globus bereits sichtbar. Weltweit ist ein Wettlauf um Ackerland entbrannt: In Indonesien wurden tausende Hektar Regenwald abgeholzt, in Brasilien müssen Zuckerrohrarbeiter unter sklavenähnlichen Bedingungen arbeiten und in vielen Ländern Afrikas werden immer häufiger Kleinbauern von ihrem Land vertrieben, um den Plantagen für den Anbau von Energiepflanzen Platz zu machen.
    Die Bauern verlieren damit ihre Existenzgrundlage. Laut Weltbank wurden allein zwischen 2008 und 2009 Landverträge über 46,6 Millionen Hektar Land abgeschlossen oder angekündigt. Auf 35,2 Prozent der Flächen sollen Pflanzen für die Agrarkraftstoffproduktion angebaut werden."
    Schließt euch dem Protest an!

    Regenwald

    Liebe Freundinnen und Freunde des Regenwaldes,

    die Lufthansa will nun ihre umwelt- und menschenfeindlichen Agrospritpläne umsetzen. Am Freitag startet am Hamburger Flughafen um 11.15 Uhr der erste Linienflug der Lufthansa mit Treibstoff aus Pflanzenölen.
    Welche Öle dem Kerosin letztendlich beigemischt werden sollen und woher sie stammen, will die Lufthansa erst zum Start am Freitag bekanntgeben. Bisher war die Rede von Palm- und Jatrophaöl.

    Wir haben vielfältig auf die verheerenden Auswirkungen von Agrosprit hingewiesen. Wenn die Lufthansa ihre Pläne realisiert, wird die Nachfrage nach pflanzlichen Treibstoffen weiter steigen. Die Folgen sind die Verteuerung von Nahrungsmitteln, Landvertreibungen und Regenwaldzerstörung in den Ländern des Südens.

    Wir stellen zum Thema eine aktuelle Protestaktion online. Beteiligen Sie sich an der Unterschriftenaktion und machen Sie deutlich, dass sich die Lufthansa mit ihrem sogenannten Biosprit auf einem Irrflug befindet.
    Die Protestunterschriften werden wir am Freitag bei der Demonstration überreichen.

    Zur Protestaktion: http://www.regenwald.org


    AUFRUF ZUR DEMONSTRATION
    Am Freitag, den 15.07.2011 um 10 Uhr veranstaltet Rettet den Regenwald e.V. eine Protestkundgebung gegen die Biosprit-Pläne der Lufthansa im Hamburger Flughafen.

    Bitte unterstützen Sie unsere Kundgebung. Machen Sie mit Ihrem Protest deutlich, dass Pflanzentreibstoffe keine umweltfreundliche Alternative sind, sondern weltweit zu Ausbeutung und Umweltzerstörung führen. Um möglichst große Aufmerksamkeit zu bekommen, können Sie Banner und Trillerpfeifen mitbringen. Informieren Sie auch Ihre Freunde oder verbreiten Sie unsere Aktion über Facebook:
    http://www.facebook.com/event.php?eid=203809196333645



    Vielen Dank und beste Grüße,


    Klaus Schenck
    Rettet den Regenwald e. V.
    Jupiterweg 15
    22391 Hamburg
    040 4103804

    info@regenwald.org
    http://www.regenwald.org
    Facebook: http://www.facebook.com/rettetdenregenwald

    Dienstag, 12. Juli 2011

    Diego Gomez

    Mal reinschauen

    Sonntag, 10. Juli 2011

    Wer kennt diesen Solisten?

    Schleswig Holstein Musik Festival 2011. Lübeck. 3Sat 20.15 Beethoven Violinkonzert D-dur Opus 61 
     Nachtrag 11.7.
     Leonidas Kavakos: An Artist in Focus, Interview:

    Glückwunsch junger Padawan

    Glückwunsch junger Padawan,

    du hast das Grundlagen-Training überstanden und darfst dich jetzt Jedi nennen. Unternehmen wie Volkswagen versuchen ständig, uns reinzulegen. Daher wirst du deine neuen mentalen Fähigkeiten weise einsetzen müssen.
    VW behauptet, der Konzern würde dem Planeten helfen, doch tatsächlich nutzt er die dunkle Seite der Macht, um Politiker zu überzeugen, nichts gegen CO2-Emissionen zu unternehmen. Anstatt in der Galaxie eine ökologisch orientierte Wirtschaft zu unterstützen, ist VW Nachzügler beim Klimaschutz. Zwar redet das Unternehmen davon, umweltfreundlichere Autos zu produzieren, doch hinter den Kulissen blockiert VW realistische CO2-Grenzwerte für Autos.
    Die Rebellion wird mehr tapfere Mitstreiter wie dich brauchen, wenn wir VW von der dunklen Seite der Macht abbringen wollen.
    http://vwdarkside.com/de/jedi/manfred-paukstadt-40744
    Rekrutiere mehr Freunde und du wirst bald in den Rang eines Jedi-Meisters aufsteigen.
    “Möge die Macht mit dir sein.” – Obi Wan Kenobi

    Ein "schöner" Sonntag im Juli

    Verbrauchertäuschung
    http://www.delphinschutz.org/presse/edeka_verkauft_delfintoedlichen_dosenthunfisch.html
    München, 06.07.2011 - Der Skandal um den bei EDEKA erhältlichen "delfintödlichen" Dosenthunfisch weitet sich aus. Nach Recherchen der Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V. (GRD) ist der Verkauf der vom WWF-Deutschland als ökologisch unbedenklich empfohlenen Ware in den USA verboten, weil sie die strengen US-Vorgaben für "delfin-sicher" gefangenen Thunfisch nicht erfüllt.

    Die Biosprit-Lüge - Doku komplett
    http://www.youtube.com/watch?v=q1U1SP2sqRo

    Samstag, 9. Juli 2011

    Insolvenzverfahren Blomenburg Trägergesellschaft

    Mich würde interessieren, 
    - ob jetzt alle Firmen das TZ verlassen (müssen)
    - ob vom Kreis versucht wird, die Firmen im Kreis zu halten, z.B. Einzug ins GTZ nach Raisdorf o.ä.
    - wie die berufliche Zukunft der TZ Mitarbeiter aussieht, insbesondere Hemens
    http://www.c4energie.de/  
    Bis Donnerstag noch die größte Firma im TZ, jetzt nach Kiel umgezogen.

    HOME

    Wir leben in einer alles-entscheidenden Zeit. Wissenschaftler sagen uns, wir hätten nur 10 Jahre um unsere Lebensweise zu ändern, um das Aufzehren von Rohstoffen zu verhindern und um eine katastrophale Entwicklung des Weltklimas zu verhindern.
    Jeder Einzelne muss an dieser gemeinsamen Anstrengung teilnehmen ; und um so viele Leute wie möglich darauf aufmerksam zu machen, habe ich den Film HOME gedreht.
    Damit der Film die größt-mögliche Verbreitung erhält, muss er um sonst sein ; unser Sponsor, die PPR Gruppe hat dies ermöglicht. EuropaCorp, der den Vertrieb sicherstellt, hat sich bereiterklärt, keinen Gewinn aus HOME erwirtschaften zu wollen, weil der Film nicht auf wirtschaftlichen Erfolg angelegt ist.
    Ich hätte gerne, dass HOME auch Ihr Film wird. Verteilen Sie ihn weiter. Und handeln Sie.
    Yann Arthus-Bertrand.

    http://youtu.be/IbDmOt-vIL8

    Tweetdeck

    Twitter aktuell:ListeOBS